ADL-Beratung

Die Aktivitäten des täglichen Lebens (activities of daily living) ist ein ganzheitlicher Ansatz. Ziel ist es, die Selbstständigkeit einer Patientin/eines Patienten zu erhalten oder wieder herzustellen. Wichtig sind u. a. das Training von Alltagsaktivitäten und damit die persönliche und häusliche Selbstständigkeit oder auch Anleitungen zur Selbsthilfe beim Essen und Trinken, bei der Körperpflege und Ankleidung, bei der Fortbewegung und Kommunikation oder auch beim Beschäftigen und Sinnfindung.

Burnout-Beratung

Um einen Burnout gar nicht erst entstehen zu lassen oder bei ersten Symptomen sofort einzulenken, stellt die Burnout-Beratung und Prävention vielseitige Ansätze zur Verfügung. Dazu gehört eine individuelle Situationsanalyse und Planung zur Verbesserung der derzeitigen Situation mithilfe von Reflexion, Übungen, Feedback und Zielformulierungen.

Beratung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement umfasst alle Maßnahmen und Bereiche, die zur Stärkung der gesundheitlichen Ressourcen von MitarbeiterInnen beitragen, wie z. B. Gesundheits- und Arbeitsschutz, betrieb­liches Eingliederungsmanagement sowie Personal- und Organisationspolitik. Die gesundheitlichen und psychischen Beanspruchungen der Beschäftigen haben sich in den letzten Jahren enorm verändert. Unternehmen können durch die Förderung der Gesundheit, der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens ihrer MitarbeiterInnen diesem Trend entgegenwirken.

Unternehmen können mit einer staatlichen Förderung von bis zu 500 Euro jährlich steuer- und sozialabgabenfrei in gesundheitsfördernde Maßnahmen für ihre MitarbeiterInnen investieren. Hierzu müssen die Maßnahmen nur folgenden Anforderungen genügen:

Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit lt. §§ 20 und 20a Abs. 1 i. V. m. § 20 Abs. 1 Satz 3 SGB V müssen gegeben sein
Dies betrifft auch: Bewegungsprogramme, Ernährungsangebote, Suchtprävention und Stress­bewältigung

Mein Anliegen ist es, auch kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) die Möglichkeit zu geben, die Vorteile und Potenziale der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu nutzen. In 66 Prozent der großen Unternehmen ist bereits ein Betrieb­liches Gesundheitsmanagement vorzufinden, noch haben gerade kleine und mittlere Unternehmen das enorme Potenzial nicht erkannt.

Vorteile für Arbeitgeber

  • Sicherung der Leistungsfähigkeit der MitarbeiterInnen
  • Erhöhung der Motivation durch Stärkung der Identifikation mit dem Unternehmen
  • Kostensenkung durch weniger Krankheits- und Produktionsausfälle
  • Steigerung der Produktivität und Qualität
  • Imageaufwertung des Unternehmens
  • Positive Wirkung auf Ihre Arbeitergebermarke (Employer Branding)
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit

Vorteile für Arbeitnehmer

  • Verbesserung des Gesundheitszustandes und Senkung gesundheitlicher Risiken
  • Redzierung von Arztbesuchen
  • Verringerung von Belastungen
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Erhaltung bzw. Zunahme der eigenen Leistungsfähigkeit
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung der Arbeitsatmosphäre